previous arrow
next arrow
Slider

CMD-Therapie Zaberfeld – Hilfe bei Kiefergelenksproblemen

Unser Kausystem, das aus unseren Zähnen, dem Kiefer, den Muskeln und den Kiefergelenken besteht, kann bereits durch geringfügige Veränderungen (wie beispielsweise ein zu hoher Zahnkontakt oder eine Zahnlücke) aus dem Gleichgewicht gebracht werden und eine Reihe von Kiefergelenks- und Funktionsstörungen, die sich in Form verschiedenster, unspezifischer Symptome äußern, hervorrufen. In der Zahnmedizin spricht man in diesen Fällen von der Erkrankung Craniomandibuläre Dysfunktion (CMD).

Grundsätzlich umfasst CMD eine Fehlfunktion des Kiefergelenks, die auf Grund von falschen Bewegungsabläufen zu einer Fehlfunktion führt. Die Erkrankung wird oftmals von Humanmedizinern nicht direkt erkannt. Der Grund hierfür sind die unspezifischen Beschwerdebilder, die sehr häufig eine allgemeine Symptomatik aufweisen.

Häufige Beschwerden, die bei CMD auftreten können, sind:

  • Zähne knirschen/pressen
  • Kiefergelenksknacken
  • Mundsperre
  • Gesichtsschmerzen
  • Kopfschmerzen/Migräne
  • Verspannungen, Nacken- und Rückenschmerzen
  • Sehstörungen
  • Tinnitus
  • Schlafstörungen/Abgeschlagenheit
  • Schwindel/Gleichgewichtsstörungen
  • Taubheitsgefühle, Kribbeln der Gliedmaßen

CMD wirkt sich ganzheitlich auf den Körper aus und beeinträchtigt neben dem Kiefer und der zugehörigen Kiefermuskulatur vor allem den Bereich der Wirbelsäule und den damit zusammenhängenden Bewegungsapparat. Die Symptome können gekoppelt oder einzeln auftreten.

Da diese Beschwerdebilder sehr häufig auf Funktionsstörung zurückzuführen sind, führen wir in unserer Praxis eine umfassende Funktionsanalyse des Kiefers durch. Durch eine Kombination aus instrumenteller und klinischer Untersuchung können wir fehlerhafte Bewegungsabläufe und eine Funktionsstörung der Kiefergelenke eindeutig identifizieren und eine entsprechende Therapie einleiten.

In der Regel zeigt bereits das Tragen einer individuellen Aufbissschiene eine deutlichere Verbesserung der Beschwerden.

Mit Hilfe der Schiene kann die Stellung der Kiefer und des Kiefergelenks zueinander korrigiert und entlastet werden. Die Bewegungsabläufe normalisieren sich und die Symptome klingen ab. In manchen Fällen sind ergänzende Maßnahmen, wie z.B. eine Bisskorrektur, eine physiotherapeutische Behandlung oder eine Anpassung von Zahnersatz notwendig.

Wünschen Sie weitere Informationen zu unserer CMD-Behandlung in Zaberfeld? Vereinbaren Sie einfach einen Termin unter 07046 500!

Wir sind gerne für Sie da!

Wir verwenden Cookies, um unsere Online-Angebote optimal darstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie in unserer "Cookie-Richtlinie". Durch die Nutzung dieser Website geben Sie uns Ihre Zustimmung, Cookies zu verwenden. Datenschutz Impressum Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen